K3 – Kunst und Kultur im Keller e.V

Im April1981 brannte das Gasthaus „Zum Rößle“ zum vierten Mal in seiner über 500 jährigen Geschichte. Übrig blieb der Gewölbekeller. Ein Wiederaufbau wurde von den damaligen Besitzern nicht mehr angestrebt. Die Brandruine und das Grundstück gingen in das Eigentum einer nicht ortsansässigen Bank über. Viele Jahre tat sich nichts. Am 01. Dezember 2010 wurde das Grundstück getauscht. Neue Eigentümerin wurde die Stadt Furtwangen. In der Bürgerversammlung vom 16. März 2011 bildeten sich zwei Arbeitsgruppen, die sich mit der Neugestaltung der neuen Dorfmitte beschäftigten. Das Bürgerprojekt „Wiederbelebung Dorfmitte Neukirch“ war geboren. Mit europäischen (LEADER) und nationalen Fördermitteln und in über 1.800 ehrenamtlich geleisteten Stunden wurde das Freigelände neu gestaltet, der Gewölbekeller zugänglich gemacht.

Einige der damaligen ehrenamtlichen Helfer haben sich zusammengetan und den Verein K3 – Kunst und Kultur im Keller e.V. mit dem Ziel gegründet, vor Ort ein kulturelles Angebot zu schaffen.

News

21. April 2017

  

Am 21. April 2017 fand die erste standesamtliche Trauung im rößle keller statt.

 

  

Die Vorstandschaft wurde in der Mitgliederversammlung vom 03. März 2017 im Amt bestätigt.

 

  

rößle keller ist Trauzimmer

Wer möchte, kann sich bei uns trauen lassen.

Unsere eigene ART zu denken.

Die Kunst wird sein, den ländlichen Raum attraktiv zu halten.